• Landwirtschaftlichen Betrieb verkaufen

    Unsere Vorgehensweise beim Verkauf eines Betriebes

Landwirtschaftlichen Betrieb verkaufen

Startpunkt des Verkaufsprozesses ist in der Regel die fachgerechte Ermittlung eines marktgängigen Verkaufspreises. Dies ist die Basis für die gemeinsame Erarbeitung einer passenden Verkaufsstrategie und deren Umsetzung.

Im weiteren Verlauf des Prozesses erhalten dann potenzielle Käufer Informationen zu Ihrem Objekt in anonymisierter Form und nur nach Unterzeichnung einer Verschwiegenheitserklärung sowie eines Weitergabeverbots in detaillierter Form. Nach positiver Bonitätsprüfung führen wir mit den Interessenten Vor-Ort-Termine durch. Auch im weiteren Prozess begleiten wir Sie intensiv bis zur Vertragsunterzeichnung.

  • Wie wird der Wert meines landwirtschaftlichen Betriebes ermittelt?
  • Welche verkaufsrelevanten Aspekte gibt es beim Verkauf meines landwirtschaftlichen Betriebes noch?
  • Wie verläuft der Verkaufsprozess im Detail?

Ihr Ansprechpartner für den Verkauf Landwirtschaftlicher Betriebe

Frank Schulze zur Heide
Diplom-Kaufmann

  • seit 2009 Geschäftsführer der Agrarboden GmbH & Co. KG
  • zuvor Führungskraft in einer internationalen Unternehmensberatung
  • Studium der Betriebswirtschaftslehre
  • Landwirtsohn und Jäger

Telefon: 02525 9 62 22 90
E-Mail: info©agrarboden.de

Frank Schulze zur Heide

Regionale Ausdehnung und Betriebsschwerpunkte

Die regionale Ausrichtung von Agrarboden umfasst ganz Deutschland sowie das benachbarte Ausland. Wir werden beim Verkauf landwirtschaftlicher Betriebe sowohl von klassischen Familienbetrieben als auch von Personen- und Kapitalgesellschaften, Agrargenossenschaften und Erbengemeinschaften mandatiert. Schwerpunktmäßig betreuen wir aufgrund der Ausbildung der Mitglieder unseres Teams folgende Betriebszweige:

  • Ackerbau
  • Milchvieh
  • Mutterkühe
  • Schweinezucht und -mast

Haben Sie noch Fragen?